FHW-Startseite
Kontakt - Email an FHW
IMPRESSUM
Wappen von Walberberg
butt

 

 

Abb. 1: Die Infotafel des Förderkreises zum neuen Natur-Kultur-Pfad an der Friedhofsmauer, gesäumt von vier Objekttafeln des Natur-Kultur-Pfades.

Eröffnung des Walberberger
Natur-Kultur-Pfades

Der Förderkreis Historisches Walberberg hatte die Bürgerinnen und Bürger Walberbergs am 24.10.2009 eingeladen, um mit ihnen im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Samstagnachmittag, ab 15:00 Uhr, den neuen Natur-Kultur-Pfad Walberberg einzuweihen und den Menschen zur Verfügung zu stellen.

Hier kann auf einer Strecke von gut neun Kilometern die Geschichte Walberbergs erwandert werden. Details zur Wegeführung und den Zielpunkten finden Sie demnächst hier!

Der Natur-Kultur-Pfad gliedert sich in einen inner- örtlichen Kultur- (3,3 km) und einen im Westen bis auf den Ville-Rücken reichenden Natur-Bereich (5,75 km). Er führt zu 20 geschichtlich interessanten Punkten auf Walberberger Gemeindegebiet.

 

Abb. 2: Nach ein paar Worten zur Einweihung der Infotafel wurden die weiteren Feierlichkeiten in die Aula der Schule verlegt, ...

Die Hälfte der Objektschilder konnte bereits erstellt werden. Diese erhalten in den nächsten Wochen ihren vorgesehenen Platz und geben nähere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten preis.

Für die restlichen Tafeln fehlen uns zurzeit noch die wirtschaftlichen Mittel. Wir gehen davon aus, dass wir diese im Laufe des nächsten Jahres über Spenden, Sponsoren usw. vorliegen haben, um alle historischen Besonderheiten besonders herausstellen zu können.

Bereits heute steht eine ausführliche Wegebeschrei- bung in Form eines Faltplanes zur Verfügung, anhand dessen Sie zielsicher zu den Orten der Geschichte in Walberberg geführt werden und der Sie auch auf die Besonderheiten zwischen zwei Zielpunkten aufmerksam macht. Diesen Faltplan erhalten Sie beim Förderkreis, dem Alles-Laden TOPUZ und im Bornheimer Rathaus.

Die große Infotafel des Förderkreises an der Friedhofsmauer (gegenüber der Gerichtslinde) gibt Ihnen einen guten Überblick über die Wegeführung und die einzelnen Höhepunkte auf der Strecke.

 

Abb. 3: ... nachdem das obligatorische Eröffnungs- bild geschlossen war. v.l. der stellvertretende Bürgermeister Bornheims, Heinrich Hönig, die Vorstandsmitglieder Jons Tück, Heribert Keßler und der Walberberger Ortsvorsteher Engelbert Wirtz.

Gleichzeitig ist er der Startpunkt für den Natur-Kultur-Pfad Walberberg.

Nach den obligatorischen Reden, die wegen des regnerischen Wetters in der Aula der Thomas-von-Quentel-Schule gehalten wurden, standen und saßen die Teilnehmer noch bei Bier, Wasser und Brezeln in kleineren Gruppen  beisammen und ließen den Samstag- nachmittag gemütlich ausklingen. Etliche nutzen die Gelegenheit sich über die anstehenden Aktivitäten zur 1050-Jahr-Feier zu erkundigen und den neuen Walberberger Heimatkalender für 2010 zu kaufen.

Auch als Weihnachtsgeschenk bietet sich der Kalender an, der unter dem Motto: „Neue Wege auf alten Spuren“ auch das Motto des Natur-Kultur-Pfades aufgreift und mit interessanten Perspektiven eine neue Sicht auf Walberberg und seine Denkmale eröffnet. Details zum Kalender finden Sie hier…!

   Veranstaltungen

●●●