FHW-Startseite
Kontakt - Email an FHW
IMPRESSUM
Wappen von Walberberg
butt

Natur-Kultur-Pfad
Walberberg

LOGO---Schild-NKPhl
kopf_kasten_200

Stationen des NKP

abschluss_200

LOGO---Schild-NKP_ADie “Walberberger Tafelrunde”

 

Der Natur-Kultur-Pfad
Walberberg

 

Der Natur-Kultur-Pfad Walberberg gliedert sich in zwei Hauptbereiche. Einen ortsinternen Rundgang (blaue Route) und einen Weg westlich des Ortes durch den Naturpark Kottenforst-Ville (grüne Route), der teilweise über unbefestigte Waldwege führt und festes Schuhwerk erfordert. Entlang des Natur-Kultur-Pfades stoßen Sie auf 20 dieser Informationstafeln an historisch bedeutsamen, architek- tonisch interessanten und für die Ortsentwicklung wichtigen Punkten im Gemeindegebiet.

Die Nutzung des Natur-Kultur-Pfades geschieht auf eigene Gefahr. Für eventuelle Schäden aller Art wird weder von Seiten des Waldbesitzers noch des Förderkreises Historisches Walberberg e.V. gehaftet.

Hinweis:
Ausgangspunkt der blauen Route ist der Dorf-/Kirmesplatz in Walberberg. Er befindet sich an der Kreuzung Hauptstraße/Frongasse. Hier sind kostenfrei Parkplätze vorhanden.

Die grüne Route beginnt an der Kitzburg und endet an der Rheindorfer Burg (ehemaliges Dominikanerkloster).

Anreise mit der Bahn
Von der Haltestelle Walberberg der Linie 18 (KVB/SWB) gehen Sie links, ca. 100 m, bis zur Ampelkreuzung, überqueren die Walberberger Straße und folgen dem Heinrich-von-Berge- Weg bis zur Hauptstraße. Dort biegen Sie rechts ab und gelangen nach rund 200 m zum Dorf-/Kirmesplatz im Ortszentrum an der Ecke Hauptstraße/Frongasse.

Anreise mit dem PKW
Walberberg liegt ca. 5 km südwestlich von Brühl an der L183 zwischen Köln und Bonn. Auf der Walberberger Str. (L183 innerhalb Walberbergs) biegen Sie am EDEKA Markt in die Frongasse, der Sie bis zur Kreuzung mit der Hauptstraße folgen. Dort liegt der Kirmes- /Dorfplatz mit vielen kostenlosen Parkplätzen.

Der Förderkreis hat den Natur-Kultur-Pfad 2009 eröffnet. Bilder finden Sie hier! Weiter zu " MUNDART-Lexikon"!