FHW-Startseite
Kontakt - Email an FHW
IMPRESSUM
Wappen von Walberberg
butt

Natur-Kultur-Pfad
Walberberg

LOGO---Schild-NKPhl
vorherige Station

... vorherige Station!

Station 10
Stahlburg

An der Einmündung der Flammgasse in die Hauptstraße war der einstigen Standort der "Stahlburg", einer ehemaligen Hofanlage mit Wassergraben. Sie war mit dem Landgraben und der Kitzburg Teil der ehemaligen Sicherungsmaßnahmen des Kölner Erzbischofs Engelbert II. von Falkenburg, der zwischen 1265 und 1275 eine Verteidigungslinie entlang des Vorgebirges zum Schutz seiner dortigen Besitzungen errichten ließ.

Über die Stahlburg, die möglicherweise im Besitz des rheinischen Adelsgeschlechtes derer von Staël von Holstein war, ist nur wenig bekannt. Die Errichtung des Anwesens soll im 13. Jahrhundert erfolgt sein. Im 17. Jahrhundert kauften die Jesuiten das Anwesen mit den umliegenden Obstgärten. Auf der Tronchot-Karte von 1807 ist die Anlage noch eingezeichnet. Ihr Verkauf aus dem beschlagnahmten Jesuitenvermögen erfolgte 1799 an einen H. Cremer, dessen Identität weitere Fragen aufwirft.

Die Details zur Streckenführung des Natur-Kultur-Pfades entnehmen Sie bitte dem Faltplan, den der Förderkreis Historisches Walberberg 2009 im Zuge der Eröffnung des NKP herausgebracht hat. Den Plan erhalten Sie hier. Weiter zu " MUNDART-Lexikon"!

... nächste Station!

Foto: FHW / Repro Keßler

NKP10
nächste Station