FHW-Startseite
Kontakt - Email an FHW
IMPRESSUM
Wappen von Walberberg
butt

Die Skulpturengruppe
die Hoheiten - die Gesandten - der Bote
von Martin Langer

Den Besuchern unseres Heimatmuseums in der Rheindorfer Burg sind sie sicherlich schon aufgefallen und haben bei dem einen oder anderen Fragen und Erstaunen ausgelößt.

Diese Gruppe aus sieben anthropoiden Gestalten

  1. die drei Hoheiten (gold)
  2. die drei Gesandten (grün)
  3. der Bote (rot)

wurde im Jahr 1999 von Martin Langer erschaffen und steht seit 2003 im Park vor dem Bibliotheks- und Schulungsbereich des ehemaligen Dominikanerklosters in Walberberg. Im Mai 2010 sind nun die drei Hoheiten umgezogen und präsentieren sich ihren Untertanen auf dem Kardorfer Kreisel.

Die bis zu 3,70 m hohen, stelenartigen Skulpturen strahlen – nicht zuletzt durch ihre imposante Größe - Großmut, Stolz und Reife aus.

Sie sind in Beton-Aufbautechnik entstanden. Dabei brachte der Künstler eine spezielle Betonmischung auf ein Gerüst aus Stahlstangen und Drahtgewebe auf. Nach dem Aushärten wurden die gesamten Flächen der Skulpturen behauen und im Anschluss die Oberflächen mit Pigmenten und Acrylbinder in mehreren Schichten farbig lasiert
 

 

Kurzer Lebenslauf des Künstlers

Martin Langer kam 1967 in Bagdad (Irak) zur Welt und wuchs in Langenfeld (Rheinland) auf.

Von 1988-1992 durchlief er eine Ausbildung zum Orgelbaugesellen bei der Bonner Firma Klais und studierte ab 1993 Bildhauerei an der ALANUS-Hochschule in Alfter bei Bonn und erhielt sein Abschlussdiplom 1997 bei Jochen Breme, der seit 1989 als Fachdozent der Bildhauerei an der Hochschule tätig ist und ebenfalls in Bornheim lebt.

Seit 1997 ist Martin Langer freischaffend künstlerisch tätig. Sein Tätigkeitsbereich innerhalb der Bildhauerei umfasst u.a. Skulpturen aus Beton, Stahl, Holz und Kunststoff. Er fertigt aber auch Reliefs, Grafiken, Leucht- und andere Kunstobjekte.

Im Jahr 2000 gründete Martin Langer in der alten Mertener Feuerwache den „Kunsthof Merten“.

Jeden ersten Samstag im Monat ist von 14:00 bis 18:00 Uhr das „Offene Atelier“. Hier können Sie den Künstlern über die Schultern schauen. Einmal jährlich findet im Herbst eine große Ausstellung statt.

Weitere Informationen zu den künstlerischen Arbeiten von Martin Langer und den übrigen Künstlern im “Kunsthof Merten” finden Sie auf der Internetseite des Kunsthofs.

Kunstwerke im öffentlichen Raum
Kunst in und um Walberberg

KUNST-einst-und-jetzt-LOGO